Mein Drucker mit Mäuseklavier

Doch selbst dieser Erfolg war ohne tiefschürfende Forschungsarbeit nicht zu erreichen gewesen. Denn mit großem Erschrecken musste ich nach den ersten Ausdrucken feststellen, dass in meinen Texten die Umlaute als [ ] oder | dargestellt wurden. War der Drucker defekt? Wo bekahm ich jetzt Hilfe her? Der Händler im Laden zuckte nur mit der Schulter und meinte, da müsse ich die DIP-Schalter richtig einstellen … ich so äh ach so ja Danke klar … und dann?
Falls Ihr jetzt denkt: ist doch einfach … einfach googeln … die Jungs gingen damals alle noch in die Grundschule …
Natürlich half mir wieder buf007, der mir erklärte: an den Druckern gibt es kleine Kippschalter, die musst du Dir ansehen. Die sitzen in einer Reihe meistens an der Rückseite oder Unterseite des Druckers und die kannnst du durch bestimmte Kombinationen (z. B. on-off-off-on-off-on-on-on oder on-on-on-off-off-off-off-off) dazu veranlassen, die richtige Papierlänge oder eben auch das deutsche Alphabet zu verwenden.

Mäuseklavier mit 8 Schaltern

Das war das Mäuseklavier. Seine Konfigurationsmöglichkeiten standen irgendwo gut versteckt in Handbuch und nach vielen Versuchen und langem hin und her war es geschafft: jetzt druckte er: hämisch, blöd, düsseldorf und ohne FLEI? kein Preiß

(Bild von http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:DIP_switches?uselang=de)

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s